Soloalbum von Laetitia Sadier angekündigt

Die ehemalige „Stereolab“-Frontfrau Laetitia Sadier (ganz rechts) veröffentlicht am 21. September ihr erstes Soloalbum, im Oktober tourt sie Europa.

Die französisch/britische Postrock-Band „Stereolab“ pausieren zwar seit 2009 auf unbestimmt Zeit, doch das hindert die (ehemalige?) Frontfrau Laetitia Sadier nicht daran, eigene Wege zu gehen.

Am 21. September 2010 wird ihr erstes Soloalbum The Trip auf dem Label „Drag City“ erscheinen. Sie hat hochkarätige Gastmusiker auf dem künftigen Album versammelt, unter anderem Richard Swift oder April March. Auch Julien Gasc und Emmanuel Mario, die man schon vom Stereolab-Seitenprojekt „Monade“ kennen dürfte, werden mit auf der Partie sein. Swift und Mario waren auch die Produzenten des Albums, welches Sadier in zwei Sessions (eine davon in Großbritannien, die andere in den USA) aufnahm. Das Album wird zwei Covers beinhalten – einmal By the Sea, ein Cover von „Wendy & Bonnie“, sowie Un Soir, un Chien von „Les Rita Mitsouko“.

Hier findet sich die Tracklist:

01 One Million Year Trip
02 Fluid Sand
03 Our Interest Are the Same
04 The Natural Child
05 Statues Can Bend
06 By the Sea
07 Unfasten
08 Un Soir, Un Chien
09 Another Monster
10 Ceci Est Le Coeur
11 Summertime
12 Release, Open Your Little Earthling Hands

Und als wäre das nicht genug Anlass zur Freude, wurden auch automatisch die ersten Tourdates von Laetitia Sadier angekündigt. Im Oktober dieses Jahres wird sie Europa touren und kommt auch ein paar Mal nach Deutschland.

14. 10 Esch-Sur-Alzette, Luxemburg – Kulturfabrik
15. 10 Utrecht, Niederlande- Ekko
16.10 Leipzig, Deutschland- Conne Island
17.10 Berlin, Deutschland- Hebbel Am Ufer 2
18.10 Krakau, Polen- Unsound Festival
19.10 Wien, Österreich- Rhiz
20.10 München, Deutschland- Feierwerk
21.10 Turin, Italien- Spazio 211
22.10 Rom, Italien- Init Club
23. 10 Bologna, Italien – Lokomotiv
25. 10 Barcelona, Spanien- Sidecar
26.10 Zarautz, Spanien- Gazteszena
30.10 Vendôme, Frankreich- Festival Rockomotives
31.10  Paris, Frankreich- Café de la Danse

Und ich möchte auch noch mal darauf hinweisen, dass trotz der Stereolab-Pause es dennoch neues Material gibt. Am 26. November wird das neue Album von Stereolab auf Drag City erscheinen. Es wird Not Music heißen und trotz Pause noch unveröffentliches Material beinhalten, welches die Band während der Sessions zu ihrem letzten Album Chemical Chords (2008) aufnahm.

Kommt also noch einiges Erfreuliches in naher Zukunft auf Stereolab-Fans zu.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: